Wichtig

Das Haus wird in funktionstüchtigem Zustand und kontrolliert übergeben. Etwaige Schäden muß der Mieter bei Übernahme anzeigen, ansonsten gehen sie zu seinen Lasten.
Haustiere sind nur nach Absprache mit kleinem Aufpreis gestattet.
Das Haus ist in einem ordnungsgemäßen Zustand zu hinterlassen, Geschirr ist gespült und eingeräumt, der Müll geleert und der Kühlschrank sowie der Herd gereinigt. Selbst verursachte Schäden sind sofort anzuzeigen.
Müll ist zu trennen, die entsprechenden Behälter sind vorhanden.
Im Haus ist das Rauchen nicht gestattet.


AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir freuen uns Sie in unserem Ferienhaus begrüßen zu können. Anbei ein paar Regeln zu Ihrem und unserem rechtlichem Schutze. Ausnahmen oder Einwände werden nach Absprache per Mail oder Telefon berücksichtigt

1. Vertragsabschluss
Ein verbindlicher Mietvertrag kommt zustande indem wir Ihre Internet - Buchung oder telefonische (formlos) oder schriftliche (formlos) Buchung annehmen und Sie hierüber durch die Übersendung einer Buchungsbestätigung informieren.

2. Leistungen & Preise
Der Mietvertrag umfasst das auf der Homepage und/oder im schriftlichen Angebot beschriebenen Ferienhaus. Im Mietpreis sind die Miete, die Nebenkosten und Müllentsorgung enthalten. Die Endreinigung ist nicht im Mietpreis enthalten. Wäsche- und Handtuchpaket ist zubuchbar
Die Anzahl der in der Unterkunft wohnenden Personen (einschließlich aller Kinder) darf die in der Buchungsbestätigung angeführte Anzahl nicht überschreiten.

3. Zahlung
Innerhalb von 14 Tagen nach dem Ausstellungsdatum der Reservierungsbestätigung ist eine Anzahlung von 25 % der Mietsumme zu zahlen (falls nicht anders vereinbart), der Restbetrag ist regelmäßig am Anreisetag fällig.
Die Bezahlung kann in bar oder im Voraus durch Banküberweisung erfolgen.

4. Kurtaxe
entfällt

5. Rücktritt/Umbuchung/Ersatzmieter
Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten, eine Umbuchung vornehmen oder einen Ersatzmieter stellen. Die Erklärung zu Rücktritt/Umbuchung oder Ersatzmieter ist von dem Tage an wirksam, an dem sie schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) bei uns eingeht. Tritt der Mieter vom Mietvertrag zurück kann laut nachstehender Staffel eine Ersatzmiete eingefordert werden:

Rücktritt bis zum 42. Tag vor Beginn der Mietzeit: 20% (mindestens jedoch 25 EURO)
Rücktritt bis zum 28. Tag vor Beginn der Mietzeit: 50%
Danach und bei Nichterscheinen: 80%

Der Abschluss einer Rücktrittsversicherung wird dem Mieter empfohlen.

Bei Nichtanreise ohne Ankündigung wird die Ferienhaus 24 Stunden nach dem Anreisetermin wieder zur Vermietung frei gegeben. Ein Recht auf Bezug des Objektes besteht dann nicht mehr.

6. Pflichten des Mieters
Der Mieter verpflichtet sich für eine ordentliche Behandlung der gemieteten Unterkunft und haftet für eventuell von ihm oder Mitreisenden oder Gästen verursachten Schäden. Entstandene Schäden sind mit der Rückgabe des Schlüssels in bar zu regulieren. Stellt der Vermieter/Verwalter erst nach Abreise des Mieters von ihm verursachte Schäden fest, werden die daraus entstehenden Ansprüche dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt. Der Mieter verpflichtet sich die aufliegende Hausordnung durchzulesen und dieser Folge zu leisten. Ein Nichtbeachten oder mutwilliges Entgegenhandeln beruft sich wieder auf dieses Mietrecht.


7. Haftung des Vermieters
Der Vermieter haftet für die Richtigkeit der Beschreibung des Mietobjektes und ist verpflichtet, die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen und während der gesamten Mietzeit zu erhalten. Der Vermieter haftet nicht gemäß § 536a BGB. Die Haftung des Vermieters für Sachschäden aus unerlaubter Handlung ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Vermieter haftet nicht in Fällen höherer Gewalt (z.B. Brand, Überschwemmung, etc.).

8. Allgemeines
Der Müll muss vom Mieter in die dafür vorgesehenen Tonnen hinter dem Haus entsorgt werden. Wir bitten das Auto auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz zu parken. Bei dem Ferienhaus handelt es sich um ein Nichtraucherhaus. Daher ist das Rauchen nur im Freien gestattet. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Mehr dazu finden Sie in der Hausordnung.

9. An- und Abreise
In der Regel ist die Anreise ab 15 Uhr möglich. Frühere Anreisetermine klären Sie bitte mit uns ab.
Die Schlüssel für das Haus befinden sich in einem Tresor, für den Sie einen Zahlencode nach Bezahlung erhalten.
Die Abreise ist bis 10 Uhr vorzunehmen (spätere Abreise auf Anfrage). Vor der Abreise müssen Besteck und Geschirr gereinigt werden.

10. Reklamationen
Stellt der Mieter bei Bezug der Unterkunft fest, dass diese nicht der Beschreibung entspricht bzw. stellt er Mängel fest, so ist er verpflichtet, diese unverzüglich (spätestens jedoch nach 3 Tagen) zu melden. Nach Ablauf dieser Frist können hieraus entstehende Ansprüche an den Vermieter nicht mehr geltend gemacht werden. Mängel werden von uns i.d.R. sofort beseitigt.

11. Schadensmeldung/Mitwirkungspflicht
Bei entstehenden Schäden, die während der Mietzeit am gemieteten Objekt entstehen, sind sofort zu melden. Erkennt der Mieter, dass durch plötzlich aufgetretene Leistungsstörungen Schäden am gemieteten Objekt entstehen können, so ist er verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, den Schaden abzuwenden oder so gering wie möglich zu halten bzw. zur Behebung der Störung beizutragen (z.B. Wasserrohrbruch).

12. Auflösung des Mietvertrages
Kann die Urlaubsreise wegen nicht vorhergesehener Ereignisse wie Naturkatastrophen oder politischer Krisen nicht angetreten werden, werden die geleisteten Zahlungen abzüglich eines Selbstbehaltes von 50 € erstattet und die Buchung storniert. Gegenseitige Rechtsansprüche bestehen dann nicht mehr.

13. Hausordnung
Ein Exemplar der Hausordnung liegt im Ferienhaus aus. Der Mieter verpflichtet sich, diese einzuhalten. Die Mieter sind zu gegenseitiger Rücksichtnahme aufgefordert. Insbesondere sind störende Geräusche, die die Nachbarn durch den entstandenen Lärm belästigen und die häusliche Ruhe beeinträchtigen, zu vermeiden. Musizieren ist der Zeit von 22.00 Uhr bis 08.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr zu unterlassen. Radio, Fernseher und ähnliche Geräte sind nur auf Zimmerlautstärke einzustellen.


14. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

15. Gerichtsstand
Gerichtstand bei Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist Rostock.

Stornierung

24

24.07.2014

Stornierung der Ferienwohnung

Welche Kosten können entstehen?

Ferienwohnungen werden gerade in unserem Bundesland und besonders in der Ferienzeit für eine Vielzahl von Reisenden immer interessanter. Verbraucherberater Joachim Geburtig erläutert die Ansprüche der Vermieter bei einer etwaigen Stornierung.

Bucht der Reisende von einem Reiseveranstalter oder einer Ferienhausagentur als deren eigene Leistung über einen Katalog für die Ferienzeit eine Wohnung oder ein Haus, gilt nach der Rechtsprechung das Reisevertragsrecht nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).

Bei einer Stornierung verliert der Veranstalter zwar seinen Anspruch auf den Reisepreis, jedoch ist der Rücktritt für den Urlauber mit erheblichen finanziellen Konsequenzen verbunden, denn das Reiserecht gibt dem Veranstalter das Recht, vom Reisenden eine angemessene Entschädigung zu verlangen. Diese bemisst sich

  • nach dem Reisepreis,
  • unter Abzug des Wertes der vom Veranstalter ersparten Aufwendungen und
  • unter Abzug dessen, was der Veranstalter durch anderweitige Verwertung der Reise erlangen kann.

 

Der Gesetzgeber räumt den Veranstaltern das Recht ein, im Vertrag einen Prozentsatz des Reisepreises als pauschalisierte Entschädigung festzusetzen. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter finden sich daher für diese Fälle Regelungen über sogenannte Stornogebühren, die die Entschädigung in Abhängigkeit vom Zeitpunkt des Rücktrittes und der Art der Reise regeln. Checken Sie dazu Ihre Vertragsunterlagen!

Anders sieht es aus, wenn ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung privat von dem Eigentümer oder einem Hotelier angemietet wird. Wie Geburtig erläutert, finden für diese Vertragsverhältnisse mietvertragsrechtliche Regelungen des BGB Anwendung. Danach ist eine Stornierungsmöglichkeit nicht vorgesehen. Wenn Sie die Ferienwohnung nicht nutzen, sind Sie trotzdem zur Zahlung des vereinbarten Mietzinses verpflichtet. Der Vermieter muss sich allerdings ersparte Eigenaufwendungen entgegen rechnen lassen. Diese betragen bei einer Ferienwohnung/-haus in der Regel 5 - 10 Prozent. Eine Zahlungsverpflichtung entfällt nur dann, wenn der Vermieter die Ferienwohnung anderweitig an Feriengäste zu den mit Ihnen vereinbarten Bedingungen vermieten kann.

Quelle     nvzmv.de